BIEBER ist ein bekannter Name in der Landwirtschaft. Bereits im Jahre 1952 war Henri BIEBER auf der internationalen Messe in Straßburg vertreten. Das Unternehmen vermarktete zu dieser Zeit eine breite Palette von Agrarprodukten : Tränkbehälter, Wassertonnen, Brenner, Brotbacköfen, Anhänger…
Doch die Landwirtschaft hat sich stark verändert seit dieser Zeit. Die heutigen Produkte nehmen größere Dimensionen an, nicht nur wegen der stärkeren Bewirtschaftung, sondern auch wegen des mechanischen Fortschritts. In diesem Sektor haben sich Zulieferer wie BIEBER spezialisiert. BIEBER industrie ist den verzinkten Produkten treu geblieben, ein Garant für Nachhaltigkeit.

Die Wahl des verzinkten Metalls Galvazinc Association gibt als Korrosionsbeständigkeit 120 Jahre in ländlicher gegend an. Die Verzinkung besteht darin, ein Teil mit Zink zu beschichten, um es gegen Korrosion zu schützen. Zink hat eine stärkere anodische Tendenz und oxydiert deshalb eher als der Stahl, den es schützt. Hinzu kommt, dass Zink ungefähr 25 mal langsamer oxidiert als Stahl und somit der gesamte Prozess verlangsamt wird.
Für die Produkte von BIEBER Industrie wird die Feuerverzinkung angewandt. Dieser Prozess besteht darin, den Stahl in flüssiges Zink bei 450°C einzutauchen und so Stahl und Zink zu verbinden. Bei dieser Temperatur findet eine chemisch-metallurgische Reaktion und Diffusion statt. Auf der Oberfläche des Teils bilden sich mehrere Schichten einer Eisen-Zink Legierung.
BIEBER Industrie hat seine Palette an Agrarprodukten bereits an mehr als 1000 Kunden geliefert.

Die Agrarpalette besteht aus :
  • Viehtränken und verzinktem Zubehör,
  • Verzinkte Wasserfässer, stehend oder ziehbar
  • Spezielle Zisternen für z.B. die Lagerung von flüssigem Düngemittel
  • Lagerfässer für Erdölprodukte
  • Tankanlagen für Erdölprodukte
Unsere Vorteile
  • 100% eigene Herstellung, ein Beweis für die Qualität und Einhaltung der Lieferzeiten
  • Internes Ingenieurbüro für besondere Anfragen bezüglich Größe, Zubehör und Machbarkeit
  • Eine technologische Wachsamkeit und Marktbeobachtung, um sich an die Entwicklung des Bedarfs bezüglich Benutzung, Instandhaltung, Form, Fassungsvermögen und Ergonomie anzupassen.